Luise Kött-Gärtner

Die 1953 geborene und in Zülpich aufgewachsene Künstlerin studierte bei den Professoren Werth und Hillebrand am Lehrstuhl für Plastik in Aachen. Seit 2004 verbindet sie ihr bildnerisches Schaffen mit Systemischer Arbeit und Kinesiologie, wozu sie zahlreiche Vorträge hält. 2007 verschenkte Außenminister Frank-Walter Steinmeier ihre Plastik Gemeinsam sind wir stark an die Außenminister des G8-Gipfels.

Die Power-Skulpturen Kött-Gärtners strahlen Optimismus, Leichtigkeit und gute Laune aus. Kein Wunder also, dass ihre Kunstwerke auf eine ständig wachsende Liebhaberschar treffen. Besonders beliebt sind ihre Werke aus der Serie Business and Motivation. Jede Skulptur besticht durch den tiefen Kontrast zwischen dunkel patinierter Bronze und hellem Steinguss-Sockel und wird mit einer Expertise geliefert. Mit einem starken Willen ist so manches möglich ...

Ihre Liste enthält 14 Objekte:

Zeitfür Kunst

0 Artikel im Warenkorb